MBI Blog

ZeTrip: Reise-Ideengeber

Posted on | November 8, 2012 | No Comments

Eine interessante Nutzung von Facebook-Daten versucht ZeTrip: aus den Daten meiner Facebook-Kontakte wird eine Landkarte generiert, die mir sämtliche Reisen dieses Personenkreises übersichtlich darstellt. Es dient somit mit seinen vielen Fotos und Infos als Ideengeber für einen nächsten Trip. Schön aufbereitet! Ähnelt in manchen Funktionen auch TravelAdvisor.

Link: ZeTrip

Partnerweit draußen

Comments

YourSports: Facebook für Sport?

Posted on | October 29, 2012 | No Comments

Ein jahrelang vorbereitetes Projekt scheint nun in die Zielgerade einzubiegen: YourSports. YourSports soll ein soziales Netzwerk für Sportler, Sportfans und im Sport tätige werden. Derzeit noch in Private Beta, wird es hoffentlich bald allen zur Verfügung stehen. In der jetzigen Phase sind zahlreiche bekannte Elemente aus Facebook, Foursquare und Twitter integriert. Im Vordergrund steht die praktizierte Sportart und das eigene Team.

Link: YourSports

Partnerweit draußen

Comments

Enterprise Social Network Chatter

Posted on | May 23, 2012 | No Comments

Wer die Vorteile einer Social Network Anwendung auch im Betrieb nutzen möchte, die Daten eines solchen Systems aber intern verwahren will, der benötigt ein Enterprise Social Network. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass viele bekannte Features wie Profile, Kontakte, Statusmeldungen, Gruppen etc sehr einfach zu realisieren sind und die Unternehmenskommunikation quer durch alle Bereiche aktiviert wird. Ein Zugriff auf das Netz von außen ist typischerweise nicht vorgesehen, es handelt sich also um eine Intranet-Version.

Ein Beispiel für ein solches Enterprise Social Network ist Chatter. Chatter bietet online Kommunikation (Chat, Video, …), anpassbare Workflows, Mitarbeiterprofile mit Vernetzung, ein intelligentes Vorschlagswesen basierend auf den eigenen Arbeitsthemen, Filesharing, Gruppenfunktion, Einrichtung von Feeds und eine Anbindung an Sharepoint. Die Anwendung ist kostenpflichtig.

Ein vergleichbares Werkzeug ist Refinder.

Link: Chatter

Comments

Gemeinsames online Shopping

Posted on | May 9, 2012 | No Comments

Nicht wenig überraschend, und schon sehr im Trend liegt Social Online Shopping. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als die Tatsache, dass wir gerne im Web “bummeln” und unsere Fundstücke mit Freunden und Bekannten teilen (möchten). Dazu gibt es diverse Anwendungen, die dieses Ansinnen unterstützen und fördern. Eine davon ist The Find, welches dem einzelnen User eine Such- und Bookmarkoption in die Hand gibt. Gesucht und gefunden wird alles, was es im Web gibt – vom Schuh bis zum Buch, vom Urlaub bis zum Restaurant.

The Find hat sich nun auch mit Facebook zusammen getan, um die Möglichkeiten des Social Network Giganten besser auszunützen. Die App “Glimpse” ermöglicht das Einbinden seiner virtuellen Fundstücke in das eigene Profil.

Comments

Challanger Network Graph auf Facebook

Posted on | April 18, 2012 | No Comments

Wer schon immer wissen wollte, wie sein “aufgeblähtes” Netzwerk auf Facebook visuell aussieht, der kann sich die kostenlose App “Challanger Network Graph” freischalten lassen. Wie alle Apps möchte auch diese reichlich Daten über meinen Account und den meiner Kontakte. Wer das akzeptieren kann, bekommt dafür eine recht anschauliche, dynamische Visualisierung seines Netzwerks. Es bietet reichlich Auswertungs- und Darstellungsmöglichkeiten, finde es aber innerhalb des FB-Umfelds vom Screendesign nicht praktisch. Wer selbst Visualisierungen erstellen will, sollte sich Weave anschauen.

Comments

Republic of Letters: Soziales Netzwerk der frühen Neuzeit

Posted on | September 14, 2011 | No Comments

An alle Kritiker von sozialen Netzwerken: dies ist keine Erfindung des Web 2.0, sondern historisches Faktum. Ein Projekt der Stanford University rollt die Brief-Korrespondenz der europäischen Gelehrten-Elite der Rennaissance auf und stellt sie als soziales Netzwerk dar.

Die “Republic of Letters” war ein weit-verzweigtes Netz von Verbindungen in Europa, und aufgrund ihres schriftlichen Austausches konnte mit Hilfe einer Netzwerkanalyse Kontakte und Bedeutung von einzelnen Personen hervorgehoben und visualisiert werden. Wirklich ein interessantes Digitalisierungsprojekt!

Link: Republic of Letters

Comments

WorldCat Identities Network

Posted on | August 18, 2011 | 1 Comment

Sehr genial und sehr schön gelöst: das visuelle Netzwerk von WorldCat! WorldCat ist nicht nur für mich ein sehr wichtiges Recherche-Tool, sondern für viele Nutzer unverzichtbares Nachschlagewerk für Literatur. Nun hat WorldCat seine Daten auch visualisiert, und zwar in dem es Personen (Autoren und fiktive Personen, die in Werken vorkommen) und ihre soziale Umgebung aufzeigt. Sehr interessant, was sich da so auftut.

Das WorldCat Identities Network ist kostenlos und online zu nutzen. Im Suchfeld den entsprechenden Namen eintragen, und schon wird die entsprechende Grafik initialisiert. Andere Personen (oder auch Tiere, Objekte und Charakter!) lassen sich anklicken, die Grafik verändert sich dementsprechend.

Comments

Podio: das Unternehmens-interne Facebook

Posted on | April 29, 2011 | No Comments

Ein interessantes Werkzeug für den unternehmensinternen Einsatz ist Podio. Es vereint die so für web-basierte soziale Netzwerke typischen Funktionen wie Aktivitätenströme, Profile, Freunde, Apps etc. Yammer ist ein alternatives Tool, das ebenso für den internen Einsatz geschaffen wurde, allerdings nicht mit den Möglichkeiten von zusätzlichen Apps. Das große Plus von Podio ist definitiv die große Funktions- und Individualisierungsvielfalt.

Comments

LinkedIn auf der Überholspur

Posted on | April 11, 2011 | 1 Comment

Wer sagt, dass Facebook das einzige soziale Netzwerk mit Massenappeal ist? XING-Konkurrent LinkedIn meldete kürzlich über 100 Millionen registrierte Nutzer weltweit und fasst seine Indikatoren in einer hübschen Infografik zusammen:

Comments

Keepio: Online-Verkauf innerhalb meines Netzwerks

Posted on | February 16, 2011 | No Comments

Was, wenn wir den Bücherflohmarkt nicht einmal im Jahr, sondern rundum das Jahr hätten? Unmöglich? Mit Lösungen wie Keepio könnte das gelingen, und gleichzeitig ließe sich eine entsprechende Community in Facebook und Twitter aufziehen. Keepio ist eine Applikation, die den Verkauf und Tausch über das eigene soziale Netzwerk ermöglicht.

Noch ist das Tool in der Alpha-Phase, aber mir scheint die Idee recht brauchbar. Anstatt an die unbekannte Masse Bücher oder andere Sammlungsobjekte anzubieten, bringt Keepio meine Kontakte zu meinen Offerten. Auf dieser Seite werden die Objekte gewartet, Kaufangebote eingesehen und der Status der Transaktion beobachtet.

Comments

ScreenTribe: gemeinsam einsam

Posted on | November 22, 2010 | No Comments

Wie auch online Games mehrheitlich eine soziale Angelegenheit sind, so auch die Interaktion mit Web und TV. Auch wenn man alleine vor dem Schirm sitzt. Diesem Umstand verdanken wir eine Applikation, die bereits Bekanntes in einer neuen Art und Weise zu kombinieren versucht: ScreenTribe.

Man nehme TV- und Web-Unterhaltung, ein Soziales Netzwerk und Belohnungsmuster à la Foursquare und schon hat man eine Masche, wie man einsam sich Unterhaltende zusammenbringt. Dieses Erfolgsmuster der modernen, auf Distanzen basierten Kommunikation und Freundeskreispflege wird stets variiert – ScreenTribe ist so eine Variation dieser Jagd nach Userdaten. Allemal sehenswert. Auch für mobile Geräte gibt’s entsprechende Apps.

Comments

Foursquare: eine neue Art von Social Network

Posted on | January 20, 2010 | 3 Comments

Bei Foursquare werden mehrere Trends für 2010 sichtbar: die Verknüpfung aus Geo-basierten Diensten (“mein Standort”), Gaming, Social Networks und Mobile Datendienste. Nun, was ist es wirklich?

Foursquare ist zunächst eine Social Network Anwendung. Das heißt, wie bei Facebook & co hat man seine Kontakte, die man pflegen und online “verfolgen” kann. Dieses Verfolgen geschieht zeitgleich, d.h. ähnlich wie Twitter sind alle Einträge öffentlich und sofort abrufbar.

Die zweite Funktionalität von Foursquare bezieht sich auf “Plätze, auf denen man sich befindet”. Als User checkt man sich bei Foursquare ein, wenn man gerade ein Gebäude oder einen interessanten Ort betreten hat. Die Idee dahinter ist, dass meine Kontakte auf diese Art und Weise neue Orte kennenlernen können. Diese Funktion dient aber auch dazu, sich vor Ort zu treffen.

Zahlreiche Programme animieren User zum möglichst häufigen Check-in, und Lokale beginnen spezielle Preise und Angebote für Stammgäste aus Foursquare zu vergeben. Ein interessanter Trend und eine schlichte Anwendung, die sich gut als lokale Suchmaschine einsetzen lassen wird. Für das iPhone, Google Android und bald auch Blackberry.

Link: Foursquare

Comments

Ning hat nun auch einen “Apps-Store”

Posted on | October 26, 2009 | No Comments

Ning ist ein Anbieter von Social Network Systemen, die personalisierbar für das einzurichtende Netzwerk sind. Nun kann man sein “Ning” mit zusätzlichen Funktionen versehen, so ähnlich wie bei iPhone mit den “Apps”. Applikationen können quasi auf die eigene Admin-Fläche geladen werden. User meines Netzwerks können dann die Applikation anwenden oder auch nicht.

Link: Ning Apps

Comments

Charles Tilly: Identities, Boundaries & Social Ties

Posted on | June 18, 2008 | No Comments

In seinem neuesten Werk erforscht Charles Tilly die soziale Interaktion von Individuen, Gruppen und Institutionen in Bezug auf Kategorien wie Ungleichheit, Abgrenzung, Ausbeutung, Politik und soziale Netzwerke (mehr zu Sozialen Netzwerk Systemen hier).

Dieses wissenschaftliche Werk aus der Welt der Soziologie ist eine Auseinandersetzungen mit populären soziologischen Theorien – von Weber bis Levi – und darüber hinaus. Es ist sehr dicht geschrieben, und ich hatte hin und wieder Schwierigkeiten, dem Englisch immer sofort und überall zu folgen.

Beispielgebend möchte ich hier zwei Themen nennen, die Tilly ausführt: die Mechanismen der Demokratisierung einer Gesellschaft und die Kategorie der Grenzen zwischen sozialen Einheiten. Ein faszinierendes Thema, welches höchst aktuell ist (Gefährdung und Aushöhlung der Demokratie, Integration verschiedener Volksgruppen in eine bestehende Leitgesellschaft / -kultur).

Soziale Austauschprozesse dienen auch als Erklärungsbasis für das Phänomen Migration als auch für das Konzept der Staatsbürgerschaft. Mehr zum Thema Identität und Web gibt es hier…

Bibliographische Angaben:

Tilly, Charles. 2006. Identities, Boundaries, and Social Ties.. Pluto Press.

Comments

Ein Portal für Ideen: Ideawicket

Posted on | June 7, 2007 | No Comments

Eine schöne Idee aus Neu-Delhi: Ideawicket. Ideawicket ist ein Portal der “kleinen” Ideen – Innovationen, die es in sich haben.

Ideawicket versteht sich als Innovationsplattform und dient sowohl Entwicklern / Erfindern als auch Unternehmen. Wie funktioniert Ideawicket?

  1. Einzelne Nutzer können Innovationen (Erfindungen,  Prozessverbesserungen, Designvorschläge etc.) auf die Plattform stellen und als “public” oder “private” veröffentlichen.
  2. Gleichzeitig können Unternehmen genannt werden, für die diese Innovation eine Bereicherung wäre.
  3. Die Vorschläge können von der User Community bewertet und besprochen bzw. weiterentwickelt werden.
  4. Es können auch gezielt Unternehmen angesprochen werden.
  5. Unternehmen können auch Innovations-Wettbewerbe ausrufen und
  6. mit den Entwicklern / Erfindern direkt Kontakt aufnehmen

Diese Idee könnte sich auch für unternehmens-interne Innovationskonzepte nutzen lassen, z.B. im Rahmen eines Intranets. Notwendigerweise würde man so etwas durch Innovationszirkel, also eine Art wöchentlicher / monatlicher Bewertung von Verbesserungsvorschlägen, ergänzen.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass das im Rahmen einer Fachcommunity, oder einer Community of Practice mit Verbindung zur Wirtschaft / Forschung ein gangbarer Weg wäre.

Linkideawicket

Comments

  • draußen, nicht im Netz

  • RSS Feed & Abo

  • Privacy

  • eBook ‘e-Portfolio’

    eBook ePortfolio & Identität
  • Seiten

  • Disclaimer

    Copy rights
    You are free: to copy, distribute, display, and perform the work to make derivative works under the following conditions: Attribution. You must give the original author credit; Noncommercial. You may not use this work for commercial purposes; Share Alike. You may not alter, transform, or build upon this work For any reuse or distribution, you must make clear to others the license terms of this work. Any of these condition can be waived if you get permission from the author.


    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Aufgrund der sich ständig verändernden Inhalte bei Kommentaren ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lückenlos zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmittelbare aktive Kontrolle darüber auszuüben. Es wird keine Verantwortung für den Inhalt, die Korrektheit und die Form der eingestellten Kommentare übernommen. Gesetzeswidrige Informationen werden unverzüglich entfernt, sobald die Betreiber oder die Administratoren Kenntnis von ihnen erlangt haben. Es werden auf der gesamten Domain keine Aufzeichnungen über das Besucherverhalten durchgeführt.
  • Switch to our mobile site