MBI Blog

Ideas in transit – ein “Verkehrsportal”

Posted on | November 27, 2009 | No Comments

Ein Projekt verschiedenster Partner (öffentliche Hand, Universitäten und Firmen) in UK beschäftigt sich mit der Frage, wie Verkehr besser, effizienter und umweltverträglicher zu gestalten ist. Diese Plattform ist eine Sammlung von derzeit 120 Projekten, die sich mit dieser Fragestellung beschäftigen und entsprechende Vorschläge, Innovationen und Daten unterbreiten.

Die Innovationen kommen aus allen Gebieten – egal ob es sich um Fahrradverkehr, die Veranstaltungen von Großereignissen, Mapping, Parkplatzbewirtschaftung, den eigenen CO2-Fußabdruck oder Tourismus handelt. Eine tolle Sammlung an Ideen, die man sich anschauen sollte. Vielleicht kann man das eine oder andere auch bei uns andenken?

Comments

SendFlow: interaktives SMS

Posted on | November 23, 2009 | No Comments

Ich habe schon mit Hilfe von Twitter und Yahoo! Pipes verschiedene SMS-Dienste gebastelt und ausprobiert – eines nutze ich gerade auf meiner Asien-Reise, um meinen lokalen Standort auf eine Map zu übertragen. Warum ich hierzu SMS nutze, einen recht limitierten ( > Zeichenlänge) Dienst? Es ist die Nicht-Verfügbarkeit eines Internet-Zugangs in vielen Regionen der Welt, aber vor allem abseits von Siedlungen, sprich irgendwo im Busch. Da ich kein Satellitentelefon habe, muss ich zwar auch auf die Verfügbarkeit von Mobilfunknetzen hoffen, aber das ist weit flächendeckender als Internetanschlüsse.

Eine schöne Applikation, die den Gedanken der SMS-Nutzung für interaktive Dienste weiterentwickelt, ist SendFlow. Mit SendFlow kommuniziert man “automatisch” mit seinen Partnern, Kunden, Lesern, … Grundlage des Dienstes sind nicht Programmierkenntnisse, sondern logisch-abstraktes Denken in Prozessen. Kommunikations- und Interaktionsprozesse werden auf einer Matrix beschrieben und so realisiert. Datenbasis kann alles von einer eMail über Datenbanken sein.

Die Möglichkeiten von SendFlow sind groß – von Daten sammeln, Hotlines einrichten, Spiele anbieten etc. Da hier mit SMS gearbeitet wird, entstehen aber auch Kosten.

Comments

Flussdiagramme zeichnen wie mit MS Visio

Posted on | July 20, 2009 | 2 Comments

Project Draw ist ein Online Tool zum Gestalten von einfachen Illustrationen, Flussdiagrammen, Lageplänen und vielen mehr. Das Feine: es ist kostenlos. Das Gute: die Werke sind exportierbar. Das Einfache: das Tool ist recht intuitiv.

Wer sich mehr mit dem Thema “Flussdiagramme und Prozessdarstellung” auseinandersetzen möchte, der kann auch hier einen sehr einfachen, weil modernen Zugang finden: RFID in der Geschäftsprozessoptimierung. Ansonsten gibt es auch die Möglichkeiten eines Seminars :D

Und hier ein kleines Video zum Tool:

YouTube Preview Image

Alternative Werkzeuge zu Project Draw wären auch LucidChart und die funktional eine Ebene höher stehende Anwendung ProcessMaker.

Comments

Raumüberwachung mit RFID

Posted on | April 30, 2009 | 2 Comments

Kürzlich habe ich einen Bericht einer Forschergruppe an der University of Washington gelesen, der sich mit den Möglichkeiten der Überwachung durch RFID beschäftigt hat. Ziel war es zu untersuchen, welche positiven und negativen Effekte dieser Einsatz von RFID mit sich bringt.

Quelle: Uni Washington

Zunächst das Offensichtliche: RFID ist nützlich, weil es Gegenstände lokalisieren lässt (siehe Illustration). Voraussetzung ist natürlich, dass Objekte einen RFID-Tag haben. Was bei Reisepässen, Büchern und Paketen schon fast Alltag ist, könnte sich auf alle Objekte ausweiten: Kleidung, Geräte, Fahrzeuge, Einrichtung etc.

Damit kommen wir zum Unbehaglichen: wenn Scanner diese RFID-Tags auslesen und diese Information in einer Datenbank ablegen, dann kann dies später auch zu einer Abfrage führen, wann was wo war. Bei manchen Objekten läßt das auch auf die Person schließen (z.B. über den Reisepass, Kreditkarte, ID-Karte etc.). Noch ‘interessanter’ wird’s wenn ich live-Information von meinen RFID-Scannern bekomme: wer ist gerade wo? Das ist keine Frage der Zukunft, sondern in Teilen Chinas (z.B. Shenzhen) Realität. Im Gegensatz zur Videoüberwachung sind RFID-Tags perfider: sie sind so gut wie unsichtbar.

Comments

KnowledgePlaza: Infomationsmanagement-Tool für Teams

Posted on | February 25, 2009 | No Comments

Das ist endlich mal eine gute Nachricht: ein feines, sauberes Werkzeug für Teams, die Informationen (in den eigenen Beständen) recherchieren, verschlagworten und teilen möchten. Perfekt aber auch für die externe Informationsakquise. Zahlreiche Funktionen, um am laufenden zu bleiben: RSS, eMail Benachrichtigungen; daneben aber auch Tagging und andere Tools zum Organisieren von Information und Dokumenten.

Link: KnowledgePlaza

Comments

Marktdaten über die Desk Recherche finden

Posted on | January 8, 2009 | 1 Comment

Im Zuge eines Seminars zum Thema “Internet Desk Research im Bereich des Marketing” habe ich die Möglichkeit, künftige so genannte Wissens- und Informationsarbeiter in dieses interessante Wissensgebiet einzuführen. Schade, dass BibliothekarInnen diese Bereiche eher selten in Aus- und Fortbildungen wahrnehmen dürfen. Dabei könnten sie mit ihren Recherchefähigkeiten sicherlich leichter einen Einstieg in diese Materie finden und so Unternehmen wertvolle Dienste anbieten.

Typische Informationsbereiche der Internet Desk Research wären z.B. die Markt- und Konkurrenzbeobachtung, die Produktentwicklung und –monitoring sowie Trendanalysen und Strategieplanung.

Die Markt- und Konkurrenzbeobachtung dreht sich um die wiederholte Analyse einzelner Daten in einer Zeitperiode. Dabei setzt man sich mit typischen Internetquellen auseinander. Typische Daten sind u.a. Marktvolumen, Marktpotenzial, Marktanteile, Konzentrationsgrad in der Branche, und ähnliches.

Bei der Produktentwicklung geht es um die Veränderung von Produkten (z.B. technologisch, inhaltlich, Design etc.): Verbesserungen, neue Lösungen, modische Innovationen. Es interessieren daher vor allem Daten, die potenzielle Kundengruppen, veränderte Prioritäten, Absatzveränderungen bei Konkurrenzprodukten, Wertewandel und neue Absatzwege zum Inhalt haben.

Bei Trendanalysen und Strategieplanung geht es um die Zukunft: „Wie wird sich der Markt künftig entwickeln?“ lautet die Kernfrage. Dazu werden Daten aus Unternehmen (Umsatzverschiebungen, Beschwerden, etc.) und deren Umfeld (Konkurrenzangebot, Kundenverhalten) eingeholt. Tools hierzu gibt es massenweise.

[Technorati Tags: - Marktanalyse ]

Comments

  • draußen, nicht im Netz

  • RSS Feed & Abo

  • Privacy

  • eBook ‘e-Portfolio’

    eBook ePortfolio & Identität
  • Seiten

  • Disclaimer

    Copy rights
    You are free: to copy, distribute, display, and perform the work to make derivative works under the following conditions: Attribution. You must give the original author credit; Noncommercial. You may not use this work for commercial purposes; Share Alike. You may not alter, transform, or build upon this work For any reuse or distribution, you must make clear to others the license terms of this work. Any of these condition can be waived if you get permission from the author.


    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Aufgrund der sich ständig verändernden Inhalte bei Kommentaren ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lückenlos zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmittelbare aktive Kontrolle darüber auszuüben. Es wird keine Verantwortung für den Inhalt, die Korrektheit und die Form der eingestellten Kommentare übernommen. Gesetzeswidrige Informationen werden unverzüglich entfernt, sobald die Betreiber oder die Administratoren Kenntnis von ihnen erlangt haben. Es werden auf der gesamten Domain keine Aufzeichnungen über das Besucherverhalten durchgeführt.
  • Switch to our mobile site