MBI Blog

Geary: eMail Client für Linux

Posted on | April 2, 2013 | 1 Comment

Auch wenn Linux-basierte OS für Desktop PC und Notebooks nicht mehr in den Medien diskutiert werden, so ist die Community der User groß und dynamisch. Das ist auch ein Mitgrund für die Entwicklung eines neuen eMail-Clients für diese Nutzergruppe: Geary.

Geary fasst einzelne eMails zu Gesprächen zusammen, ähnlich wie wir es von GMail kennen. Das birgt eine gewisse Übersichtlichkeit. Ein weiterer Focus dieser Applikation ist die Suche im Mail-Bestand. Sie soll schnell und während des Eingabevorgangs laufen.

Derzeit ist Geary in der Funding-Phase bei Kickstarter.

Comments

PostLingo: ‘automatische’ Übersetzung meiner Mails

Posted on | September 17, 2012 | No Comments

Ein interessanter, wenn auch kostenpflichtiger Dienst, zur automatischen Übersetzung von eMails ist PostLingo. Die Übersetzung wird je nach gewünschter Qualität und Dringlichkeit maschinell oder von Menschen durchgeführt. Es ist sowohl für hereinkommende wie ausgehende Post anwendbar.

Werbeschaltungweit draußen

Die Funktionsweise ist denkbar einfach: ohne sich mit Plugins oder einer Software-Installation abmühen zu müssen, verändert man die Account-Einstellungen des jeweiligen Postfachs. Die Post wird über PostLingo geroutet, so dass automatisch hier entschieden wird, ob eine Übersetzung notwendig ist. Wenn ja, sind Gebühren fällig (maschinell ist günstig), die von einem Pre-Paid Konto abgezogen werden.

Der Dienst ist für über 50 Sprachen verfügbar. Wer für unterwegs eine schnelle Translationslösung haben will, der könnte mit AR App zufrieden sein.

Link: PostLingo

Comments

Mozilla Raindrop

Posted on | November 19, 2009 | No Comments

Mozilla Raindrop ist ein Versuch, eMails “intelligent” beim Eintreffen in der Mailbox zu filtern. Noch steckt das Projekt in den Kinderschuhen, doch Infos können hier eingeholt werden.

Zum einen möchte Raindrop Nachrichten des engeren Beziehungskreises in den Vordergrund stellen, und alle anderen Nachrichten quasi zur Seite auslagern. Zum anderen will Raindrop nicht nur eMail als einziges Format der Kommunikation darstellen, sondern auch Web 2.0 Kanäle wie Twitter, Facebook, Instant Messaging und andere, alles via API. Damit wird, wie in Google Wave, dem Umstand Rechnung getragen, dass eMail von anderen Kommunikationsformen ergänzt bzw. teilweise abgelöst wird.

Comments

Schaltzentrale meiner online Kommunikation: LifeIO

Posted on | July 27, 2009 | No Comments

Je mehr Kommunikationskanäle wir zur Verfügung haben, desto größer wird der Bedarf nach einer Zentralisierung, um den Überblick bewahren zu können. Ein solches Tool ist die Plattform LifeIO, welche eMail (über https gesichert), RSS, Messages, Kalender und soziale Medien. Praktisch vor allem, wenn man unterwegs ist (wie an diesem Wochenende) und aus welchen Gründen auch immer man auf diverse Nachrichten zugreifen muss.

Das Interessante an dieser Zusammenführung von privaten Nachrichten und Kommunikationskanälen ist die mächtige Suchfunktion, die gleichzeitig eigene eMails, Messages in AIM, MSN und anderen als auch Posts in Twitter, Facebook und MySpace durchsucht.

Ein ähnlicher Dienst (gerade im Bereich des Streamings) ist FriendFeed.

Derzeit ist der Dienst noch in private Beta, also noch nicht öffentlich zugänglich. Freu’ mich schon auf das Ausprobieren, das klingt nach einer interessanten Applikation.

Link: LifeIO

Comments

Superminder: ein elektronischer Wecker

Posted on | June 15, 2009 | No Comments

Für alle, die sich nicht auf die Alarm-Funktionalität von Outlook verlassen wollen, gibt es den Superminder. Superminder ist ein Online-Werkzeug, in dem entsprechende Daten (Datum, Uhrzeit und Text) eingegeben werden – die Alarmierung erfolgt über eMail oder über SMS. Für den SMS-Dienst muss man sein Mobiltelefon registrieren und einen entsprechend am Telefon empfangenen Code einmalig bestätigen. Inwiefern das aber auf europäischen Mobilfunknetzen (sprich Betreibern) funktioniert, habe ich nicht ausprobiert.

Die Oberfläche von Superminder ist sehr einfach, und der Dienst ist kostenlos. Deadline bietet ähnliche Benachrichtigungsfunktionen, allerdings mit einer ganzen Kalender-Software dahinter.

Comments

eMail Schutz: Scr.im als Alternative

Posted on | April 15, 2009 | No Comments

Eine von vielen Möglichkeiten, die eigene eMail Adresse zu schützen, bietet unter anderem Scr.im. Der Dienst ist sehr einfach und kostenlos. Das Ziel ist, dass Spam-Bots nicht auf eine ungeschützte eMail-Adresse in diversen Foren, Social Networks und Webseiten stoßen.

Scr.im wird nach folgendem Verfahren genutzt:

  1. auf die Startseite von Scr.im gehen und dort in das freie Feld die eigene eMail-Adresse eintragen
  2. entweder eine ‘schöne’ URL wählen oder Feld frei lassen, auf “protect my email” klicken
  3. man erhält eine URL wie z.B. http://scr.im/ashe73
  4. diese URL wird verbreitet und User können auf diesen Link klicken. Sie erhalten die eMail Adresse nur wenn der Captcha-Test bestanden ist.

Alternativen zu Scr.im sind auch Contactify und Anonymbox.

Comments

Nourish: Blog wird zu Newsletter

Posted on | March 12, 2009 | No Comments

Mittlerweile haben wirklich sehr viele Content Management Systeme eine RSS-Funktion. Will heißen: User können sich selbständig RSS Feeds abonnieren und über Neuigkeiten versorgt werden. Doch nicht jeder Nutzer weiß auch, was RSS ist und wie es funktioniert. Tatsächlich ist RSS immer noch eine wenig genutzte Funktion der “breiten Masse”. Stattdessen sind – trotz aller Nachteile – eMail und Newsletter als Informationskanäle recht beliebt.

Diesen Umstand trägt Nourish Rechnung und bietet den Versand von Newslettern an, deren Inhalt aus den RSS-Feeds der eigenen Blogs gespeist wird. Mehr dazu auch hier. Da FeedBlitz mittlerweile für neue Kunden kostenpflichtig geworden ist, ist Nourish sicherlich eine Überlegung wert.

Auch FeedBurner kann für Web-Administratoren eine Alternative sein. Eine Option ermöglicht die Erstellung eines Registrierungfeldes.

Falls keine dieser Möglichkeiten auf einer Webseite angeboten werden, ein RSS-Feed aber vorhanden ist, kann dieser eigenhändig vom User in ein eMail-Abo umgewandelt werden – siehe hier.

Comments

Keyvault: Passwörter sicher versenden

Posted on | October 14, 2008 | No Comments

Keyvault dient nur einem Zweck: sensible Daten sicher über das Web (sprich eMail) zu schicken. Egal welche Art von Daten wir gerne anderen mitteilen wollen – Passwörter, Kreditkartendaten, Vertrauliches -, eMail ist grundsätzlich eine denkbar schlechte, weil transparente Übertragungsmöglichkeit, ähnlich einer Postkarte.

[Technorati Tags: Datensicherheit - Keyvault ]

Keyvault bietet hier eine Alternative: Nachricht in ein Web-Fenster eintragen, den generierten Link an meinen Kontakt übertragen. Das ist zwar auch nicht 100% sicher, da eine abgefangene Mail den Link enthält, aber es ist zumindest keine offensichtliche Passwort-Übertragung. Ein zusätzlicher, privater Code kann vereinbart und genutzt werden.

Comments

Temporäre E-Mail-Adresse mit Anonymbox

Posted on | June 2, 2008 | 2 Comments

Ein Tipp zum Wochenbeginn: benötigen Sie dringend eine e-Mail-Adresse für Registrierungen auf ‘belanglosen’ Webseiten oder -diensten, wollen aber nicht ihre ‘gute’ e-Mail Adresse zwecks Vermeidung von Spam hergeben? Dann könnte Anonymbox eine sehr hilfreiche Anwendung sein. Anonymbox bietet die Generierung von (zufälligen oder bewußt gewählten) E-Mail-Adressen an, die nur für 12 Stunden existieren. Danach werden sie automatisch gelöscht.

Anonymbox stellt hier sowohl den Empfang als auch das Beantworten von Nachrichten zur Verfügung. Sollte eine e-Mail-Adresse länger als 12 Stunden Bestand haben, dann kann man dies direkt auf der Webseite von Anonymbox verlängern. Cookies und JavaScript müssen aktiviert sein.

Ein alternativer Dienst zum Schutz vor Spam ist Contactify.

Comments

  • draußen, nicht im Netz

  • RSS Feed & Abo

  • Privacy

  • eBook ‘e-Portfolio’

    eBook ePortfolio & Identität
  • Seiten

  • Disclaimer

    Copy rights
    You are free: to copy, distribute, display, and perform the work to make derivative works under the following conditions: Attribution. You must give the original author credit; Noncommercial. You may not use this work for commercial purposes; Share Alike. You may not alter, transform, or build upon this work For any reuse or distribution, you must make clear to others the license terms of this work. Any of these condition can be waived if you get permission from the author.


    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Aufgrund der sich ständig verändernden Inhalte bei Kommentaren ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lückenlos zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmittelbare aktive Kontrolle darüber auszuüben. Es wird keine Verantwortung für den Inhalt, die Korrektheit und die Form der eingestellten Kommentare übernommen. Gesetzeswidrige Informationen werden unverzüglich entfernt, sobald die Betreiber oder die Administratoren Kenntnis von ihnen erlangt haben. Es werden auf der gesamten Domain keine Aufzeichnungen über das Besucherverhalten durchgeführt.
  • Switch to our mobile site