MBI Blog

Daten visualisieren

Posted on | October 22, 2010 | No Comments

Komplexe Daten zu verstehen ist eine Herausforderung. Diese zu visualisieren erleichtert diese Aufgabe oft ungemein. Eine Plattform, die sich diesem Ziel verschrieben hat, ist visualizing.org. Visualizing.org zeigt Beispiele und gibt die Möglichkeiten, wie aus komplexen Daten schöne Illustrationen entstehen können.

Die Daten, die man auf dieser Plattform finden kann, können einfach mittes Code-Snippet in die eigene Webseite / Blog eingefügt werden. Man muss einfach ein bißchen stöbern, es kommen äußerst interessante Fakten ins Browserfenster… Ein anderes, ähnliches Tool ist Freebase. Alternativ auch Factual.

Comments

CountryCode: praktisches Schnellnachschlagewerk

Posted on | February 26, 2010 | No Comments

Braucht man schnell eine Landesvorwahl, ISO-Codes oder Städtevorwahlen, so hilft neben den Telekom-Diensten im Web auch CountryCode. Dieser Service ist kostenlos, bietet eine einfache Übersicht, die wichtigsten Landes-Facts, Vorwahlen der wichtigsten Städte und weitere Infos zum landesspezifischen Telefonieren.

Die Seite hat keinerlei Werbung geschalten – interessant für eine kostenlose Website!

Weitere Websites mit Länder-Informationen wären z.B. das CIA Factbook, NationMaster oder InfoPlease.

Comments

MovieClips: Filmausschnitte finden

Posted on | February 24, 2010 | No Comments

Ein praktischer Dienst für Cineasten und TV-Fans ist MovieClips. Allerdings mit einer ersten und großen Einschränkung: derzeit nur in Nordamerika nutzbar. Wem aber ein Zugriff gelingt, der hat eine schöne Applikation vor sich:

  • Suche nach Filmen über Zitate / Sprüche
  • Ausgabe von Videomaterial, welches exakt jene Stelle zeigt, in welcher das entsprechende Zitat vorkommmt

Comments

Tausende Blueprints in online Datenbank

Posted on | January 18, 2010 | No Comments

Eine schöne Sammlung von rund 37.000 Blueprints aus Fahrzeugbau und Design liefert The Blueprints Database. Die Pausezeichnungen sind teils großformatig. Die Navigation erfolgt über Kategorien und auf einer zweiten Ebene über das jeweilige Herkunftsland. Für registrierte Besucher wird die gesamte verfügbare Auflösung angezeigt, ansonst wird das Bild auf eine Breite von 500 Pixel reduziert. Trotzdem sehenswert!

Comments

Factual: Open Mash Data

Posted on | November 13, 2009 | No Comments

Daten in Tabellenformat liegen “en masse” im Web herum. Viele User laden Spreadsheets hoch, um interessante aber selten bekannte Datensammlungen anderen zur Verfügung zu stellen. Mit Freebase, Socrata oder auch Scribd liegen drei sehr populäre Anwendungen für die Darstellung von Spreadsheets vor. Factual ist ein anderes Angebot in diese Richtung.

Factual bietet zunächst die Möglichkeit, eigene Spreadsheets hinaufzuladen. Die Suche nach Datenmaterial erfolgt über ein Suchfeld, aus der Ergebnisliste können einzelne Spreadsheets geöffnet oder heruntergeladen werden. Ein Spreadsheet kann weiterbearbeitet werden, gefiltert und auch diskutiert werden. Der Seitenaufbau ähnelt dabei an so manche Wiki-Engine.

Das Innovative an Factual ist, dass jeder Zellinhalt auf Ähnlichkeiten in anderen Spreasheets verglichen werden kann. Mögliche Verbindungen werden direkt und sofort am Schirm angezeigt.

Daten können über ein API in eigene Anwendungen (siehe MashUps) transferiert werden.

Comments

Speedcine: Suche für legalen Film-Download

Posted on | August 17, 2009 | 1 Comment

Wer gerne über’s Internet Filme (nicht TV wie Hulu, sondern Video wie Netflix) anschaut (und eben über entsprechende Leitungskapazitäten verfügt), der kommt oftmals an der Frage nicht vorbei, was denn für Filme von welcher Seite “legal” konsumiert werden können. Diese Frage wird natürlich auch national sehr unterschiedlich beantwortet. Da helfen gewöhnliche Video-Suchmaschinen wie Dabble, AltaVista oder PureVideo nicht weiter.

Eine mögliche Lösung dieses Dilemmas ist Speedcine, ein Suchdienst für Filme, die garantiert legal im Web erworben oder angesehen werden können. Speedcine listet also nicht nur die Filme, sondern auch die Distributoren auf und verlinkt direkt auf diese.

Im Allgemeinen eignet sich Speedcine aber auch als Recherchetool für Cineasten – die Liste ist mit 13.000 Titeln recht lang. Zudem handelt es sich hier nicht um Kurzvideos a la YouTube, sondern um Filme mit mindestens 60 Minuten Spieldauer.

Link: Speedcine

Comments

Für Historiker: US Zensus von 1930 online

Posted on | August 14, 2009 | 1 Comment

Ein temporäres Angebot für den kostenlosen Zugriff auf die Daten der US Volkszählung von 1930 gibt es derzeit auf Footnote: wer sich bis Ende August 2009 registiert, kann sich durch die Daten “durchklicken”.

Der kostenlose Zugang erfreut sich großer Beliebtheit, denn er bietet nicht nur nackte Zahlen und Statistiken, sondern ist für alle Ahnenforscher eine wahre Fundgrube. Hat man Verwandte in der Datenbank identifiziert, kann man sich als “Verwandt” vormerken und bekommt alle Aktualisierungen zu diesem Datensatz automatisch zugespielt. Interessant ist auch die Möglichkeit, eigene Inhalte (Erzählungen der Großeltern, Bildmaterial) hinzuzufügen – Oral History im Web 2.0 Zeitalter. Jede Person erhält in der Folge eine eigene Website, auf der diese Informationen abrufbar sind.

Weiter Funktionen sind die Verbindung von Datensätzen zu Inhalten außerhalb von Footnote, so dass eine angereicherte Datensammlung entstehen kann. Auch lassen sich Wanderbewegungen auf Karten nachvollziehen.

Der Zugriff auf die Datenbestände steht im Zusammenhang mit einer digitalen Ausstellung zum Thema “Die große Wirtschaftskrise der 30er Jahre”.

Footnote ist ein Digitalisierungsprojekt von / für Bibliotheken – ich habe im August 2007 darüber auf Idea Lounge “Bibliothek 2.0″ berichtet.

Comments

Was ist in unseren Nahrungsmitteln?

Posted on | August 10, 2009 | No Comments

Einen einfachen, überschaubaren Zugang zum Thema “Gesunde Nahrungsmittel” bietet eine Datenbank mit dem klingenden Namen “What’s in my food?”. Genau genommen geht es um Pestizide und deren Rückstände in Lebensmitteln. Die kostenlos durchsuchbare Datenbank bietet Aufschlüsse über Giftstoffe, deren Konzentration und gesundheitsrelevante Auswirkungen.

Die Datenbank hat für unser eins allerdings zwei kleine Haken:

  1. Die Testergebnisse beziehen sich auf US-Produkte (d.h. sie wurden von der US-Agrarbehörde genommen)
  2. Die Auflistung der Giftstoffe ist zwar nett, aber man muss schon Lebensmittelchemiker sein, um deren Bedeutung einschätzen zu können. Dieses Problem läßt sich allerdings lösen, wenn man ein entsprechendes Pestizid z.B. in Wikipedia nachschlägt.

In diesem Zusammenhang ist auch der Food-Detektiv interessant, der eine Erklärung der berüchtigten E-Nummern liefert.

Link: What’s in my food?

Comments

Socrata: Interessante Datensätze aus dem Web

Posted on | July 10, 2009 | No Comments

Für die Recherche im Deep Web muss man oft auf unkonventionelle Art und Weise zu Daten vordringen. Ein Tool, Socrata, macht es einfach, weil es nicht nur eine Suchmaschine, sondern der Ort der Daten selbst ist. Auf Socrata werden unterschiedlichste Daten von Usern abgelegt und können dort ohne Zugriffsbeschränkung gelesen werden.

In einem gewissen Sinne ist Socrata dem Projekt Freebase ähnlich. Die Daten, die bei Socrata angeboten werden, sind auf öffentliche Institutionen der USA beschränkt, d.h. sie haben eine gewisse Verlässlichkeit. Interessant ist auch, dass ein API angeboten wird, so dass die Daten direkt über diese Schnittstelle in andere Applikationen einfließen können und zu Mashups werden.

Die Daten selbst sind sehr interessant und vielfältig sowie schön in Tabellen zur Verarbeitung / Download vorbereitet.

Comments

Neue Features beim CIA Factbook

Posted on | July 7, 2009 | 1 Comment

Sommerzeit ist Urlaubszeit, und das heißt bei mir meist eines: Reisen. Noch am Wochenende im Wallis in der Schweiz mit Mountainbike und Klettersteigset unterwegs, sitze ich heute im Büro und muss wieder – nach einer Kulisse aus Gletschern, 4000ern und Wasserfällen – den Einstieg in Bits and Bytes finden. Das ist nicht leicht, und man sollte das mit Vorsicht tun. Mein Trick ist, in den Pausen schon mal das eine oder andere Detail der nächsten Reise zu planen oder mir Ideen zu holen, teils aus dem Web.

Eine interessante Quelle für länderspezifische Informationen ist das CIA Factbook. Es ist gewiss ein Überblick, der Daten einer Nation auf einer Webseite unterbringt. Was manchmal nur an der Oberfläche zu kratzen scheint, dient der besseren Übersicht.

Im CIA Factbook finden sich alle relevanten geographischen, demographischen, ökonomischen und geschichtlichen Daten eines Landes, sondern auch noch Angaben zur Regierungsform, Transportwesen, Kommunikationsmittel, Militär und “Dauerbrenner” nationalen Interesses.

Neue Features sind nun nicht nur das veränderte Interface der Seite, sondern auch ein Rankingsystem, dass das betrachtete Land mit dem Rest der Welt vergleicht. Die Daten, die ich über das CIA Factbook bekomme, sind teils detailreicher (Beispiel “UK military”) als über die Computing Suchmaschine Wolfram Alpha, aber auch Wikipedia liefert keine exakten Daten, sondern berichtet mehr über die Bedeutung des Militärs in Großbritannien.

Ein weiteres Feature zur Steigerung der Übersichtlichkeit ist ein Gegenüberstellung einzelner Daten aller Länder. Dazu muss am rechten Rand der Länder-Info ein Icon angeklickt werden, und ich erhalte eine Liste mit den wichtigsten Daten jeder Nation aus einem bestimmten Interessensgebiet (z.B. Ländergröße).

Weitere Länders-spezifische Daten erhalte ich auch bei NationMaster oder InfoPlease.

Comments

Erste Werkzeuge für WolframAlpha

Posted on | May 25, 2009 | 3 Comments

In den letzten Tagen wurde viel geschrieben und berichtet über die neue Suchmaschine WolframAlpha. Nun kommen auch die ersten Werkzeuge, die als Zusatzfunktionen zu dieser neuartigen Type von Suchinstrument agieren können, ins Web.

Zunächst einmal ein paar Worte zu dieser interessanten Anwendung. Im Gegensatz zu Suchmaschinen wie Google (das mit einem Schlag so konventionell aussieht) liefert WolframAlpha keine Webseiten-Links als Suchergebnisse. Es liefert auch kein Ranking (womit Suchmaschinen-Spam der üblichen Sorte ebenfalls obsolet wird). WolframAlpha liefert Ergebnisse in Form von Fakten, Berechnungen, Illustrationen, Audio und vieles mehr. Es verweist nicht auf andere Quellen (als Kern der Funktion), sondern erstellt Ergebnisse ‘selbst’.

Die Eingabe der Anfrage ist dabei der Schlüssel:

  • “gdp austria” liefert mir Kennzahlen zum GDP Österreichs, inkl. historischer Entwicklung etc.
  • “gdp austria/switzerland” liefert Vergleichszahlen dieser beiden Länder
  • “5th largest country” liefert Daten zum 5. größten Land – nach Einwohnern, Fläche, GDP, ….
  • “1200 euros” liefert mir sofort Umrechnungen in andere Währungen, den Kursverlauf des letzten Jahres, …
  • “june 23, 1988″ liefert mir eine Zeitdifferenz zu diesem Tag (in Jahren, Monaten, Tagen, Stunden…) sowie Sonnenaufgang und -untergang (bezogen auf meine IP-Position), historische Vorkommnisse etc…

Die Möglichkeiten sind scheinbar endlos, und das dürfte in einem gewissen Sinne auch Google nervös machen. Denn: mit Facebook auf der Suche in Social Networks, Twitter im Bereich der Aktuellen Suche und nun Wolfram Alpha im Bereich der Wissenschaften und Wissensgenerierung gerät das Kerngeschäft – die Google Suche – zumindest in diesen innovativen Bereich in Rückstand.

Doch nun zu den schon bereits verfügbaren Tools für WolframAlpha. Auf der Download-Seite von WolframAlpha finden sich die “klassischen” Widgets für Macs und Windows Vista Desktops, und auch Add-ons für Firefox sind verfügbar.

SlimSearch hilft, Begriffe, die auf Webseiten entdeckt werden, sofort in Suchmaschinen zu verfrachten und danach zu suchen. WolframAlpha ist nun ebenfalls verfügbar.

Ein weiteres Firefox Plugin ist WA Google 0.3, welches die Ergebnisse beider Suchmaschinen auf einer Seite gegenüberstellt.

Link: WolframAlpha

Comments

Gapminder: Statistiken der Welt

Posted on | May 19, 2009 | No Comments

Ein funktional und visuell sehr schön umgesetzter Dienst zu den “Hardfacts” dieser Welt ist Gapminder. Gapminder zeigt auf ‘einfache’ Art und Weise, wie einzelne Nationen im Vergleich zu anderen sich in den letzten 200 Jahren entwickelt haben.

Die Palette der vergleichbaren Werte ist groß: vom Pro-Kopf-Einkommen über die Lebenserwartung bis zur Entwicklungshilfe, Bildungsstand und Infrastruktur, es ist wirklich alles nur erdenkliche dabei. Mit Hilfe der Darstellungsmatrix kann man einzelne Länder markieren und die letzten zwei Jahrhunderte wie in einer Videosequenz abfahren lassen. Tolles Instrument, dass sich auch für die Darstellung eigener Daten eignet – Datenupload und Registrierung vorausgesetzt. Ein anderes Tool für Statistik-Fans ist auch Worldometer.

Comments

Datenbank der Preisträger und Preisträgerinnen

Posted on | February 3, 2009 | No Comments

Hier habe ich mal was ganz Interessantes für alle unter Ihnen ausgegraben, die sich mit Personendaten beschäftigen: eine Datenbank mit über 32.00 Preisträgern und -trägerinnen aus Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft, Unterhaltung, Sport und Journalismus.

Recherchiert wird über ein Suchfeld oder über die Kategorien, der Dienst ist kostenlos und frei zugänglich.

Link: Awards&Honors

Comments

AggData: Kommerzielle Daten im Web

Posted on | October 21, 2008 | 1 Comment

Zugegeben, dieser Dienst wird nur für wenige relevant sein. Trotzdem möchte ich es als ein Geschäftsmodell vorstellen, von denen wir in Zukunft vielleicht noch mehr sehen werden: vorbereitete, fix und fertig verpackte Daten, die man sich auch selbst, aber mühsam aus dem Web holen und zusammenstellen müsste.

AggData bietet diese Informationspakete in Form von Datentabellen. Meist handelt es sich um Aufstellungen wie “alle Toys’re US Geschäfte in den USA” oder “alle für die XBOX verfügbaren Spiele mit Stand von …”.

Die Datenbank verfügt nicht über unendlich viele Datensätze, aber vielleicht kann sie für die eine oder andere Recherche interessant sein. Der überwiegende Teil der DB ist kostenpflichtig.

Comments

Online Katalog historischer Schätze

Posted on | September 29, 2008 | No Comments

Ein schönes Verzeichnis von anthropologisch interessanten Objekten bietet die Wake Forest Universität (USA) nun auch online an. Die Datenbank (ca. 26. Artifakte) ist durchsuchbar (diverse Filter) und bietet zu sehr vielen Objekten auch Bildmaterial. Jedes einzelne Objekt bietet Beschreibungen, Fundort, Alter etc.

Andere Quellen für Geschichts-Interessierte habe ich schon früher kurz beschrieben: das Indiana Magazine of History, the Scottish Screen Archive, NativeWiki, Foto-Archiv zu L.A., und viele mehr.

[Technorati Tags: Online-Verzeichnis - ]

Comments

Nischen-Datenbanken

Posted on | August 8, 2008 | No Comments

Manchmal sucht man etwas ganz Spezielles, und das ist über Suchmaschinen in den seltensten Fällen zu haben. Das ist nun mal die Domäne von Datenbanken, und da gibt es sehr viele und sehr unterschiedliche. Ich habe über verschiedene Webblogs und -Portale einige in unseren Breiten weniger bekannte Nischen-Statistik-Datenbanken zusammengetragen:

Alles sehr US-lastig, aber nicht weniger interessant!

[Technorati Tags: Statistiken - Datenbanken ]

Comments

Maptube zur Kombination von Datenmaterial

Posted on | June 10, 2008 | No Comments

Maptube ist ein Mashup aus verschiedensten Datenquellen und geographischem Kartenmaterial. Der Dienst ist kostenlos und bietet zahlreiche Quellen für deren Verbindung. Z.B. können Bevölkerungsgebiete und das Angebot von Kindergärten übereinander gelegt werden.


Eine interessante Idee, die aber noch ein wenig mehr an Datenmaterial benötigt.

Comments

Frachtbriefe als Informationsquelle

Posted on | June 9, 2008 | 2 Comments

Dass das Leben im digitalen Zeitalter zunehmend transparenter wird, spüren wir am eigenen Leib. Dass davon aber auch die Wirtschaftskapitäne und Multis in einem größeren Ausmaß betroffen sind, wird am neuen Dienst ImportGenius deutlich.

ImportGenius ist eigentlich ein sehr einfaches Tool: es ist eine Datenbank, die die für die Öffentlichkeit zugänglichen Schiffspapiere online stellt. Diese Schiffspapiere sind Dokumente über geladene Fracht, die an US-Häfen umgeschlagen wird (Import / Export). Weitere Info zur Weltschifffahrt gibt es hier.

Bis dato galt der Service von ImportGenius als Spezialwerkzeug zur Konkurrenzbeobachtung. Doch nun haben auch Börsenanalysten ImportGenius entdeckt und versuchen daraus Informationen abzuleiten, die für die Bewertung von Aktien und Unternehmensstrategien wichtig sind. Ein Beispiel dafür ist Apple.

Apple läßt seine Hardware vorwiegend in Fernost (China) herstellen. Typischerweise wird eine bestimmte Hardware vor einer Neuproduktankündigung oder Änderung nicht mehr angeliefert. Für Analysten ein untrügliches Zeichen für eine Produktsortimentveränderung und eine neue Runde im Lebenszyklus des aktuellen Produktportfolios. Auch lassen sich damit Zeitperioden beobachten und die Anzahl von Lieferungen und Menge ablesen.

Interessant wäre natürlich, diese Daten und vor allem die Analysen auch in freien Datenbanken wie Freebase wiederzufinden. ImportGenius hat ein kostenpflichtiges Geschäftsmodell, eine Demo ist verfügbar.

Comments

  • draußen, nicht im Netz

  • RSS Feed & Abo

  • Privacy

  • eBook ‘e-Portfolio’

    eBook ePortfolio & Identität
  • Seiten

  • Disclaimer

    Copy rights
    You are free: to copy, distribute, display, and perform the work to make derivative works under the following conditions: Attribution. You must give the original author credit; Noncommercial. You may not use this work for commercial purposes; Share Alike. You may not alter, transform, or build upon this work For any reuse or distribution, you must make clear to others the license terms of this work. Any of these condition can be waived if you get permission from the author.


    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Aufgrund der sich ständig verändernden Inhalte bei Kommentaren ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lückenlos zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmittelbare aktive Kontrolle darüber auszuüben. Es wird keine Verantwortung für den Inhalt, die Korrektheit und die Form der eingestellten Kommentare übernommen. Gesetzeswidrige Informationen werden unverzüglich entfernt, sobald die Betreiber oder die Administratoren Kenntnis von ihnen erlangt haben. Es werden auf der gesamten Domain keine Aufzeichnungen über das Besucherverhalten durchgeführt.
  • Switch to our mobile site