MBI Blog

Olympus auch mit Datenbrille

Posted on | July 31, 2012 | No Comments

Nach Google Glass hat auch Olympus seinen Prototyp einer AR-Brille vorgestellt. Das als MEG4.0 bekannt gewordene Modell kann auf jede beliebige Brille aufgesetzt werden und verbindet sich via Bluetooth mit einem entsprechenden Handheld. Daten werden dem Nutzer etwas oberhalb der Sehlinie gespiegelt. Noch ist das Gerät nicht auf dem Markt und es wird noch eine gewisse Zeit dauern. Was auf jeden Fall zu sehen ist: Angereicherte Realität im Alltag ist keine Fiktion mehr, sondern wird demnächst Massenanwendung. Das wird unsere Art und Weise, wie wir mit unserer Umwelt umgehen, kommunizieren, interagieren deutlich verändern.

Comments

AR App für die schnelle Übersetzung

Posted on | February 8, 2012 | 2 Comments

Digitale Lexika, Online Wortschatz und Google Translator ist oft eine Notlösung, die für den ersten Moment gar nicht so schlecht ist, wenn man gar nichts versteht. Diese Dienste haben aber oft einen gewaltigen Nachteil: wie gebe ich Zeichen ein, die nicht aus unserem Alphabet sind, um die Übersetzung zu starten? Besonders dann, wenn ich nicht im Web, sondern in der freien Wildbahn unterwegs bin…

Hier kommt ein App von Omron wie gerufen. Mit Hilfe der Smartphone-Kamera werden die unbekannten Textzeilen gescannt und sofort übersetzt. Das scheint mir also dort praktisch, wo ich mit Japanisch, Chinesisch, Koreanisch etc. nichts anfangen kann. Die App wird im Laufe des Jahres 2012 verfügbar sein. Quelle: The Japan Times

Comments

Ein Schritt näher zum Holodeck

Posted on | December 21, 2011 | 2 Comments

Im Web habe ich folgendes Video entdeckt, welches die aktuellen Möglichkeiten von Augmented Reality aufzeigt. Dabei kommen wir wieder einen Schritt näher zum Holodeck, wie wir es von Star Trek kennen.

Sony hat sich dem Projekt verschrieben, und wenn auch die Szene (die aus einem Stück besteht) sich Schauspieler und Hilfspersonal bedient, bekommen wir einen Eindruck was vielleicht in fünf oder zehn Jahren machbar sein wird.

Comments

Stickybits: Alles dreht sich um Etiketten und Codes

Posted on | July 30, 2010 | 1 Comment

Mit Stickybits wird wieder einmal eine alte Idee aufgegriffen: ich schaffe mir einen Barcode, klebe diesen auf irgendein physisches Objekt, verbinde den Code mit einer Webseite oder einer anderen Quelle, die irgendwelche Informationen (Eventdaten, meine Tel, Produktinfo, Rezeptvorschläge, weiteres Fotomaterial,…) enthält, und schon hat ein Dritter, der den Code über ein entsprechendes Scan-Gerät einliest, einen Mehrwert.

Stickybits reiht sich damit in die Schlange von Applikationen wie RedLaser oder Semapedia, die Scan-App ist verfügbar für iPhone und Android-Mobiltelefone. Interessant: Stickybits informiert den Barcode-Autor, sobald jemand den Code gescannt hat und ausliest. Sogar Informationen über die geographische Position werden mitgeliefert. Ein dedektivischer Honeypot? Landsam sollte ich ernsthaft über die Anschaffung eines Android-Tel nachdenken (der iPhone-Store wie der iPad-Store sind mir auf Grund der App-Store Zensur sehr suspekt; da ist mir die Daten-Krake Google fast lieber – und das sage ich als Mac-User).

Comments

Bionic Eye: ein weiterer Schritt hin zu AR

Posted on | October 12, 2009 | No Comments

Augmented Reality (AR) ist ein rasch wachsender Interessensbereich für Mobiltelefone und ermöglicht die Verschmelzung von realer Welt und fiktiven Objekten auf einem Monitor oder in einem Raum. Ähnlich wie Layar, Wikitude und die Sekai Camera will die Bionic Eye genannte Anwendung das iPhone zur besseren Orientierung, Navigation und Identifikation von “points of interessent” beitragen.

Hier ein kleines Video, wie Bionic Eye funktioniert:

YouTube Preview Image

Link: Bionic Eye

Comments

Wikitude: Augmented Reality für den Alltag

Posted on | June 22, 2009 | 2 Comments

Moderne Mobiltelefone versprechen in Kombination mit GPS, Kompass und Bewegungssensorik viele Möglichkeiten. Eine davon ist Augmented Reality, als eine Ergänzung der Realität um Informationen. Ein Beispiel habe ich früher mit der Sekai-Kamera vorgestellt. Ein ähnliches Konzept der Informationsdarstellung auf dem Mobiltelefonscreen bietet Mobilizy, ein österreichisches Unternehmen.

Mobilizy bietet eine als “Wikitude” betitelte Software für Google’s Android Smartphone an. Diese Anwendung erlaubt es dem User, Objekte (Gebäude, Bergspitzen, etc.) zu identifizieren, Geo-Koordinaten zu erfahren und weitere Infos aus Quellen wie Wikipedia, Qype und Panoramio auf dem Screen angezeigt zu bekommen.

Und hier ein kleines Video dazu:

YouTube Preview Image

Das ist ein sehr interessantes Entwicklungsgebiet für die Reisebranche: Werden Papier-Reiseführer bald nicht mehr gebraucht? Inwieweit müssen Lonely Planet & Co nun auch Inhalte auf diese Anbieter abstimmen?

Eine zweite Entwicklung von Mobilizy ist Zenith: richtet man das Smartphone gegen den Nachthimmel, bekommt man das Sternenbild erklärt.

Comments

  • draußen, nicht im Netz

  • RSS Feed & Abo

  • Privacy

  • eBook ‘e-Portfolio’

    eBook ePortfolio & Identität
  • Seiten

  • Disclaimer

    Copy rights
    You are free: to copy, distribute, display, and perform the work to make derivative works under the following conditions: Attribution. You must give the original author credit; Noncommercial. You may not use this work for commercial purposes; Share Alike. You may not alter, transform, or build upon this work For any reuse or distribution, you must make clear to others the license terms of this work. Any of these condition can be waived if you get permission from the author.


    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Aufgrund der sich ständig verändernden Inhalte bei Kommentaren ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lückenlos zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmittelbare aktive Kontrolle darüber auszuüben. Es wird keine Verantwortung für den Inhalt, die Korrektheit und die Form der eingestellten Kommentare übernommen. Gesetzeswidrige Informationen werden unverzüglich entfernt, sobald die Betreiber oder die Administratoren Kenntnis von ihnen erlangt haben. Es werden auf der gesamten Domain keine Aufzeichnungen über das Besucherverhalten durchgeführt.
  • Switch to our mobile site