GreenGoose: Sensoren im Haushalt

Die Datensammlerei hält auch im Haushalt ihren Einzug. Oder besser gesagt, die Möglichkeiten, Daten zu generieren und zu sammeln. Das sagen nicht nur Fachbücher. GreenGoose, deren Produkt nun online zu bestellen ist, ist so ein Proponent. Die Idee: Objekte wie Kühlschränke, Zahnbürsten oder Geldtaschen können mit individuellen Sensoren in Kartenformat beklebt werden und messen die ihnen zugedachte “Tätigkeit” (z.B. Bewegung).

Das Setup ist recht flott: Basisstation (ein grünes Ei) an den eigenen Router stecken und die mitgelieferten Sensoren anbringen. Schon wird gesammelt und kann ausgewertet werden: Wie oft war der Hund heute schon draussen? Haben die Kinder schon die Zähne geputzt? Wie lange spielen sie draußen Fußball? Wer im Bedarfsfall mehr Sensoren benötigt, kann diese individuell nachbestellen. Sensoren für rund 100 “Anwendungen” sind bei GreenGoose verfügbar, weitere werden entwickelt.

1 comment on this post.
  1. Meine persönlichen Sensoren : MBI Blog:

    [...] Idee, und schönes Design: Lapka. Was sich dahinter verbirgt? Ein Set von Sensoren für den eigenen Alltag. Dieses Bündel [...]

Leave a comment