MBI Blog

David Weinberger: Everything is miscellaneous.

Posted on | December 12, 2007 | No Comments

„Everything is miscellaneous“ ist ein Buch für BibliothekarInnen. Nicht nur, weil Weinberger sein Buch dieser Berufsgruppe widmet, sondern weil es um ihr ureigenstes Geschäft geht: die Ordnung von Wissen und Information.

In 10 Kapiteln handelt Weinberger alle gängigen bibliothekarischen Probleme ab – von der Klassifikation bis hin zum Web, von der ständigen Reorganisierung von Wissensdefinitionen bis zu Teilhabe von externen Gruppen an der Wissensaufnahme. Damit gibt er bibliothekarischen Einrichtungen zunächst einen gesellschaftlichen Stellenwert, der heute nicht immer und überall anerkannt wird. Denn die Last dieser Aufgabe wird mit der digitalen Dimension schlichtweg immer größer, und wer, wenn nicht das Wissen der Bibliothekare, kann hier das Problem der Wissensordnung auf Dauer lösen.

Weinberger wird in seinem Werk aber nicht sentimental, in dem er alten Zeiten nachtrauert oder den bibliothekarischen Berufsstand in den Himmel lobt. Worauf er in seiner kurzen Geschichte der Wissensordnung verweist, ist der Weg und die Bedeutung jener Institutionen, die die Klassifizierung von Wissen auf ihre Fahnen geheftet haben. Weinberger gelingt es sehr schön, die Geschichte auf diese wenigen Seiten zu reduzieren, so dass die Ausgangsprobleme, deren Lösungen und die heutigen Herausforderungen unter einem neuen Scheinwerferlicht betrachtet werden können.

Ein interessanter Punkt ist die Dezimalklassifikation von Dewey, der Zusammenhang zum Semantic Web und die Frage nach einer weltweiten Wissensordnung, der Weinberger eher skeptisch gegenübersteht. Was der Autor aber deutlich macht, dass nun die Zeit gekommen ist, dass alle ihre Sicht der Dinge in ein neues, weltumspannendes System einer Wissensordnung einbringen können, mit Hilfe der Technik und der Konzepte der Bibliothekare.

„Everything is miscellaneous“ ist eine Pflichtlektüre für jede/n angehende/n BibliothekarIn – es zeigt wichtige Fragen und aktuelle Herausforderungen auf, geschrieben in einer einfachen Sprache, aber in besonderer Klarheit.

Weinberger

Bibliographische Angaben:
David Weinberger: Everything is miscellaneous.
New York, 2007, Times Books
ISBN-13: 978-0-8050-8043-8
Das Buch ist hier erhältlich
[Technorati Tags: David Weinberger - Rezension - - Bibliothek]

Comments

Leave a Reply





  • draußen, nicht im Netz

  • RSS Feed & Abo

  • Privacy

  • eBook ‘e-Portfolio’

    eBook ePortfolio & Identität
  • Seiten

  • Disclaimer

    Copy rights
    You are free: to copy, distribute, display, and perform the work to make derivative works under the following conditions: Attribution. You must give the original author credit; Noncommercial. You may not use this work for commercial purposes; Share Alike. You may not alter, transform, or build upon this work For any reuse or distribution, you must make clear to others the license terms of this work. Any of these condition can be waived if you get permission from the author.


    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Aufgrund der sich ständig verändernden Inhalte bei Kommentaren ist es dem Betreiber nicht möglich, alle Beiträge lückenlos zu sichten, inhaltlich zu prüfen und die unmittelbare aktive Kontrolle darüber auszuüben. Es wird keine Verantwortung für den Inhalt, die Korrektheit und die Form der eingestellten Kommentare übernommen. Gesetzeswidrige Informationen werden unverzüglich entfernt, sobald die Betreiber oder die Administratoren Kenntnis von ihnen erlangt haben. Es werden auf der gesamten Domain keine Aufzeichnungen über das Besucherverhalten durchgeführt.
  • Switch to our mobile site